Mit Rikschas radeln ohne Alter –
jetzt auch in Lohmar

 

Viele ältere Menschen sind früher Fahrrad gefahren. Sie haben ihre Wohnumgebung erkundet, soziale Kontakte gepflegt, ihren täglichen Bedarf an Lebensmitteln besorgt oder das Radfahren als sportliche Aktivität ausgeübt. Heute ist vielen älteren Menschen dies aufgrund der eingeschränkten Mobilität nicht mehr möglich. Ihre Teilhabe am Leben im Ort, der Austausch mit anderen Menschen und das Erleben der Umwelt sind also eingeschränkt.
Hier setzt das Projekt des Ev. Altenheim Wahlscheid an. Es soll eine elektrisch angetriebene Fahrrad-Rikscha mit der für die Zielgruppe notwendigen Ausstattung angeschafft werden, um die Bewohner und weitere ältere Mitbürger in Lohmar mobil zu halten. Zudem wird das Ehrenamt (Rikscha-Piloten) gestärkt und der Austausch mit den älteren Nutzern des Angebotes gefördert. Durchgeführt wird das Projekt in Lohmar, ausgehend von den beiden Altenheim-Standorten in Wahlscheid und Lohmar-Ort.

Das Projekt wird mit 65% aus Mitteln des Landesprogramms VITAL.NRW gefördert. Die Rikscha wird bis spätestens Ende 2020 angeschafft.

Hier investiert Nordrhein-Westfalen in die ländlichen Gebiete